NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » News-Archiv

« zurück

Hier auswählen, Auswahl erscheint unterhalb

Getroffene Auswahl

Photovoltaik-Anlagen: Hausbesitzer unterschätzen die Rendite der Investition

Umweltpsychologie: Nur knapp neun Prozent des Netto-Stromverbrauchs in Deutschland stammt aus Photovoltaik-Anlagen. Der Anteil und die Zuwachsraten bleiben hinter den Zielen des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung weit zurück. Warum weigern sich viele Hauseigentümer, in Photovoltaik-Anlagen zu investieren? Eine psychologische Studie kam zu überraschenden Ergebnissen. Sie erschien in der Fachzeitschrift "Umweltpsychologie" (2/2019).

Eine Ahnung davon bekommen, was uns Weihnachten bedeutet – Ein Gespräch mit Sozialforscher Marcel Schütz

in interessantes Interview mit Sozialforscher und NBS-Research Fellow Marcel Schütz, der die Bedeutung der Weihnachtsfeierlichkeiten und im Speziellen des Schenkens in der deutschen Gesellschaft beleuchtet. Dabei wird deutlich, dass hinter dem eifrigen Verteilen von Gaben nicht nur der Konsumwahn steckt, sondern eine weitaus wichtigere, zwischenmenschliche Bedeutung des Weihnachtsfestes.

Kritik an Replikationsstudie - Marshmallow-Test doch bestätigt

LMU-Ökonom Fabian Kosse hat eine Replikationsstudie überprüft, die einen Klassiker der Entwicklungspsychologie ins Wanken brachte. Seine Analyse bestätigt jedoch die Aussagekraft des ursprünglichen Experiments.

Unterrichtsbeginn - Wir kommen dann mal später

An einem Gymnasium in der Nähe von Aachen können die Schüler selbst entscheiden, ob sie in der ersten oder der zweiten Stunde anfangen. Das wirkt sich positiv auf ihren Schlaf und ihre Leistungsfähigkeit aus, zeigen LMU-Chronobiologen.

Die munteren Neunzigjährigen: Vitalität und Lebensfreude trotz körperlicher Beschwerden

Seit 2017 untersucht das Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) die besondere Lebenssituation von hochbetagten Menschen in Nürnberg. Inzwischen haben über 200 Frauen und Männer im Alter von 90 bis 100 Jahren an der Studie teilgenommen. Ein umfangreicher Bericht über die ersten Studienergebnisse ist nun online öffentlich verfügbar.

DGPM: Psychosomatische Betreuung Geflüchteter trägt entscheidend zur Integration bei

Seit Jahren macht die DGPM darauf aufmerksam, dass Geflüchtete intensive psychosomatische Betreuung und klare Aufenthaltsverhältnisse benötigen, damit eine erfolgreiche Integration in Deutschland gelingen kann. Eine aktuelle, noch unveröffentlichte Studie der psychosomatischen Abteilung des Universitätsklinikums in Erlangen belegt nun, dass 35 Prozent der syrischen Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis inzwischen den Weg in die Arbeitstätigkeit finden. „Das ist als großer Erfolg zu werten, der unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass sich bei den syrischen Geflüchteten vergleichsweise schnell der Aufenthaltsstatus klären lässt“ sagt Professor Dr. Yesim Erim, Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen.

DGP: Neue Studie zeigt: E-Zigaretten schaden langfristig ähnlich wie Tabak: DGP fordert schnelles Werbeverbot

Für Menschen, die E-Zigaretten dampfen, besteht ein erhebliches Risiko, chronische Lungenerkrankungen wie Asthma und COPD zu entwickeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universität von San Francisco, die aktuell im American Journal of Preventive Medicine veröffentlicht wurde. Der Konsum von E-Zigaretten hat demnach ähnlich negative Auswirkungen auf die Gesundheit wie das Rauchen traditioneller Tabakzigaretten. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP) warnt daher erneut vor dem Gebrauch elektronischer Zigaretten und fordert von der Bundesregierung, unverzüglich ein umfassendes Werbeverbot auch für elektronische Rauchprodukte durchzusetzen.

Fit im Alter: Es kommt auf die kognitive Reserve an

Wie bleiben wir im Alter geistig fit? Diese Frage beschäftigt Forschende seit langem. Die Anforderungen des demografischen Wandels verlangen nach mehr Wissen. Eine Studie vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) gibt nun Hinweise, wer im Alter geistig fit bleibt. Eine Schlüsselrolle spielt dabei unter anderem das Bildungsniveau. Die Studie ist aktuell im Journal „NeuroImage“ erschienen.

Selbsttests für Studieninteressierte: wertvoll, aber kaum überschaubar

Was soll ich studieren? Welcher Studiengang passt zu mir? Studieninteressierte können diese Fragen relativ verlässlich klären, indem sie einen Selbsttest bearbeiten. Die meisten Hochschulen bieten auf ihren Websites "Online-Self-Assessments" gratis an. Das Ergebnis ist streng vertraulich - d.h. nur die/der Betroffene erfährt es. Die Tests werden seit fast zehn Jahren als Teil der Studienberatung kontinuierlich professionell weiterentwickelt, aber nur wenig genutzt. Der neue Reader "Online-Self-Assessments an Hochschulen" erläutert die Verfahren - für Anwender und Entwickler der Eignungstests.

Die Gefühle bleiben: Weihnachten feiern mit Alzheimer-Patienten

Weihnachten ist das Fest der Familie. Ist ein Angehöriger an Alzheimer erkrankt, kann das die Familienmitglieder an den Feiertagen vor besondere Herausforderungen stellen. Auf der einen Seite soll das Weihnachtsfest so sein, wie es vor der Erkrankung war. Auf der anderen Seite muss auf einen Angehörigen mit Alzheimer Rücksicht genommen werden. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) bietet Tipps und Anregungen für die Feiertage. Mit der feierlichen Atmosphäre und den stimmungsvollen Ritualen bieten die Weihnachtstage viele Gelegenheiten, Menschen mit Alzheimer einzubeziehen und schöne gemeinsame Stunden zu verbringen.




alttext