NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Viele Freunde dank Facebook: meist gut für das Selbstbewusstsein und das Zugehörigkeitsgefühl

Facebook-Nutzer sind meist narzisstischer, extravertierter, selbstbewusster und zufriedener als Nicht-Nutzer, berichtet Dr. Julia Brailovskaia im aktuellen Reader zur Positiven Psychologie "Zusammen wachsen". Ob die besonderen Merkmale Ursache oder Folge der Facebook-Nutzung sind oder ein Mix aus beidem, konnten die Wissenschaftler bisher nicht klären.

Narzissten suchen über Facebook Aufmerksamkeit und Anerkennung. Um diese zu erhalten, bauen sie viele oberflächliche Beziehungen auf, in denen sie sich häufig als charmante und offene Interaktionspartner präsentieren. Facebook bietet Möglichkeiten zur perfekten Selbstinszenierung und häufigem Feedback. Durch ein Schließen von Facebook-Freundschaften erhöhen Extravertierte die Zahl ihrer Interaktionspartner und befriedigen ihr Geselligkeitsbedürfnis.

 

Brailovskaia beobachtete in ihrer Studie bei Facebook-Nutzern ein relativ hohes Selbstbewusstsein. Andere Untersuchungen zeigten ein genau gegensätzliches Verhältnis. Die Psychologin versucht, dies zu erklären: Menschen versuchen, mit Hilfe von Facebook ihr "soziales Kapital" zu steigern; meist gelingt dies - wenigstens scheinbar, mit erfreulichem Effekt. Doch oft bleibt es auch unbefriedigend, evtl. wird es sogar unerfreulich. U.U. kann das Spiel mit Facebook auch Depressionen verstärken oder auslösen.

 

Wesentlich häufiger ist allerdings Zufriedenheit. Betroffene "fühlen sich einer großen Gemeinschaft angehörig, in der sie zeit- und ortsunabhängig emotionale Unterstützung erfahren können. Allein dieses Wissen kann sich bereits förderlich auf die psychische Gesundheit auswirken. Je intensiver die Facebook-Mitglieder die online-Platform nutzen, je mehr online-Freunde sie haben, desto mehr können sie bei Bedarf Unterstützung erhalten ..."

 

Julia Brailovskaia: Ich bin ein glücklicher und psychisch gesunder Facebook-Nutzer!?
In: Brohm-Badry, Peifer, Greve, Berend (Hrsg.) Zusammen wachsen.
Förderung der positiv-psychologischen Entwicklung von Individuum, Organisation und Gesellschaft.

Pabst, 210 Seiten. Paperback ISBN 978-3-95853-562-6. eBook 978-3-95853-563-3

 

zum Buch im Shop




alttext