NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Psychologie: Wann Frauen den Höhepunkt ihres Begehrens erreichen

Das Thema ist (nicht nur) für die Forschung immer wieder attraktiv: Wann erliegt eine Frau am ehsten männlichen Reizen? Die psychobiologische Arbeitsgruppe der Universität Göttingen (Prof. Der. Lars Penke et al.) bestätigt in einer Studie experimentell: In der Phase der Ovulation erreicht das sexuelle Begehren der Frau seinen Höhepunkt. Evolutionspsychologisch gesehen ist dies im Interesse einer reichlichen Nachkommenschaft.

Die Begehrlichkeit kann sich auf den eigenen Partner oder auch auf andere Herren der Schöpfung fokussieren. Aus früheren, weniger elaborierten Studien war gefolgert worden: Das weibliche Interesse richte sich in der Zeit des Eisprungs vor allem auf attraktive Männer mit besonders maskuliner Wirkung. In der neuen Studie ließ sich dies nicht bestätigen. Es ließ sich auch nicht beobachten, dass Frauen in der Ovulationsphase ihre Vorlieben - sprich: Partnerwahlpräferenzen - änderten. 

 

Die Studie erschien in: Psychologie gestaltet

51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Abstracts
Pabst, 840 Seiten, ISBN print 978-3-95853-437-7, ISBN e-book 978-3-95853-438-4

zum Buch im Shop

 

Weiterführende Literatur:

C. Schwender, S. Schwarz, B. Lange, A. Huckauf (Hrsg.)
Geschlecht und Verhalten aus evolutionärer Perspektive

Pabst, 316 Seiten, ISBN Hardcover 978-3-95853-455-1, ISBN e-book 978-3-95853-456-8 

zum Buch im Shop

 




alttext