NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Psychologie des prähistorischen Menschen: Sozialverhalten, Handlungsintelligenz, Abstraktionsvermögen, künstlerische Kreativität

Wir unterscheiden uns von Steinzeit-Menschen nur wenig. Der neue Reader "Paläopsychologie" liefert erstmals anhand archäologischer Befunde psychologisch-wissenschaftliche Analysen des prähistorischen Menschen. Sein archaisches Denken war bereits zur Abstraktion fähig und erfüllte v.a. zwei Funktionen: Es interpretierte zum einen Unerkanntes, Neues, Nicht-Gewusstes in seiner Ähnlichkeit oder in Analogie zu Bekanntem. Zum anderen identifizierte es das Selbst mit der eigenen Gruppe.

Der Kölner Anthropologe und Psychologe Professor Dr. Hannes Stubbe nennt die wichtigsten Indizien für eine beachtliche Intelligenz::

- Die Schädelkapazität des Neandertalers lag zwischen 1200 bis 1750 Kubikzentimeter, war also größer als die des modernen Homo sapiens. Dies erforderte eine hochwertige Ernährung.

- Die Menschen konnten sich auch in Eiszeiten mit Tierfellen und Zelten genügend schützen.

- Herstellung und Gebrauch verschiedenster Werkzeuge "können als Indiz einer entwickelten Handlungsintelligenz gewertet werden."

- Wahrscheinlich benutzten Frühmenschen Feuer bereits seit ca. 1,8 Millionen Jahren: als Wärmespender, zum Kochen, zum Schutz vor Raubtieren, zur Treibjagd, zur Landrodung, für    Lagerfeuer (mit sozialer Funktion)

-  Höhlenmalereien, Figuren, Masken, Schmuckstücke belegen eine hohe Ästhetik "und verdeutlichen die bedeutende Rolle der Kunst in prähistorischen Gesellschaften. Tiere wurden häufig realistisch in fast `photographischem´ Stil, Menschen jedoch systematisiert-verfremdet dargestellt - ein typisches Stilelement der Steinzeit-Kunst."

Der Reader ist farbig bebildert.

 

Hannes Stubbe, Ralph Frenken (Hrsg.) Paläopsychologie -
Erleben, Verhalten und künstlerische Gestaltungen des prähistorischen Menschen.
Pabst, 2023, 360 Seiten, teils farbig

 

» mehr Informationen...

 

 




alttext    

 

Aktuell

Socials

Fachzeitschriften