NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Personalauswahl: Wie sich die Kreativität von Fach- und Führungskräften einschätzen lässt

08.09.2021 Wirtschaftspsychologie: Kreative Köpfe werden immer dringender und immer häufiger gesucht. Die Kreativität von Fach- und Führungskräften ist relativ gut messbar, wird jedoch in der Personalauswahl meist kaum beachtet. Eine wissenschaftlich fundierte Diagnose kreativer Fähigkeiten liefert einen direkten Beitrag sowohl zur Innovationsfähigkeit als auch zur Effektivität eines Unternehmens. Dr. Julia Maier (Hamburg) empfiehlt den strukturierten trimodalen Ansatz für die Kreativitätsbeurteilung. Die Studie erscheint in "Praxis der Wirtschaftspsychologie" Band 1.

Die Wirtschaftspsychologin kombiniert den biografischen, eigenschaftsbezogenen und simulationsbezogenen Ansatz:

- Biografiebezogene Daten lassen sich u.a. im Rahmen eines Bewerber-Screenings über einen biografischen Fragebogen erfassen.

- Im zweiten Schritt dient ein Leistungstest (wie die DBK-PG) dazu, effizient differenzierte Informationen über das kreative Potenzial zu sammeln.

- Der simulative Ansatz eignet sich schließlich für eine strukturierte Eignungsdiagnose im Rahmen erster Hospitationen, wie sie im kreativen Tätigkeitsbereich üblich sind. In diesem Rahmen werden auch interaktive Testteile empfohlen.

Insgesamt liefert das prozessorientierte Vorgehen den Vorteil, dass individuelle Stärken- und Schwächen-Profile erarbeitet werden, die gleichzeitig auch als Basis für weitere Personalentwicklungsmaßnahmen verstanden werden können. Dies ist ein wichtiger Ansatzpunkt für die Stärkung der Innovativität des Unternehmens und der Motivation betroffener MitarbeiterInnen.

"Praxis der Wirtschaftspsychologie" Band 1. versammelt wissenschaftlich fundiertes, konkretes How-to-do zur Auswahl und Entwicklung von Fach- und Führungskräften. In seinem einleitenden Beitrag verdeutlicht Professor Dr. Uwe Peter Kanning den Stellenwert: "Die Personalauswahl gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten Investitionen in die Leistungsfähigkeit und Zukunft einer jeden Organisation. Leider werden die Potenziale der Personalauswahl in den meisten Unternehmen nicht effektiv genutzt. Trotz jahrzehntelanger Forschung klafft nach wie vor eine große Lücke zwischen Forschung und Praxis. Forschungsergebnisse sind in der Praxis entweder nicht bekannt oder werden ignoriert ..."

 

Praxis der Wirtschaftspsychologie Band 1
Auswahl und Entwicklung von Fach- und Führungskräften
Patrick Mehlich, Torsten Brandenburg, Meinald T. Thielsch (Hrsg.)

Pabst, 2021, 236 Seiten
Print: 978-3-95853-683-8
PDF:  978-3-95853-684-5

» mehr Informationen...

 

 

 

 

                                                             




alttext