NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Naturphilosophie der Medizin: der immaterielle Aufbau der Welt, die Materie und die Krankheit

05.08.2021 "Selbst in streng wissenschaftlichen Publikationen wird die Frage aufgeworfen, ob in der Welt der materiellen Objekte auch allgemeinere Formen eines Bewusstseins vorhanden sein könnten." Der Arzt und Philosoph Michael Imhof vertieft und konkretisiert die Hypothese in seiner neuen Monografie "Krankheit und Geist - Eine Naturphilosophie der Medizin und des Menschen".

"Im Umkreis dieser Fragestellungen überschneiden sich Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften. Grundlegend sind die unterschiedlichen gedanklichen Bezugssysteme, und entsprechend unterschiedlich gestalten sich begrifflicher Rahmen und gedanklicher Zugang zu dem, was als Bewusstsein, was als Geist und was unter dem Gehirn-Geist bzw. Leib-Seele-Problem zu verstehen ist. Bezogen auf die verschiedenen naturwissenschaftlichen Zugangswege, sind hinsichtlich der Theoriebildungen die jeweils gültigen Bezugssysteme von Bedeutung. Es handelt sich dabei jedoch um relativ grobkörnige Verfahren innerhalb makroskopischer Bezugsrahmen.

 

Eine wesensmäßige Gleichsetzung von mentalen Prozessen und der neuronalen Aktivität innerhalb solcher Bezugsrahmen entspricht einem Trugschluss. Vielmehr stellt es sich heraus, dass Materie eine raumzeitliche Erscheinungsform einer immateriellen mathematischen Struktur ist, die in den Erhaltungssätzen der modernen Physik und nicht zuletzt im Begriff der Alternative bzw. der Information zum Vorschein kommt. Bewusstsein, bewusster Geist sowie der Geistbegriff als solcher können als stetig formende, kreative, mathematische Prozesse im Innengefüge eines seiner letzten Gründe nach immateriellen Aufbaus der Welt verstanden werden." Stichwort: "Die Einheit der Natur im bewussten Geist".

 

Michael Imhof: Krankheit und Geist - Eine Naturphilosophie der Medizin und des Menschen.
Pabst, 392 Seiten. Hardcover ISBN 978-3-95853-518-3. eBook 978-3-95853-519-0


» mehr Informationen...




alttext