NEWSBÜCHERJOURNALESHOP



 

Sie befinden sich hier: JOURNALE » Forensische Psychiatrie und Psychotherapie » Bisher erschienen » Inhalt lesen

« zurück

Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

» Forensische Psychiatrie und Psychotherapie im Online-Shop...


2005-3

Inhaltsverzeichnis

Editorial Sozialarbeit in der Forensik: Was ist sie, was kann sie und was können sie sein?
Michaela Gorynia
Zusammenfassung | Abstract

Sozialarbeit im Maßregelvollzug: Auf dem Weg zur Forensischen Sozialarbeit?
Gernot Hahn
Zusammenfassung | Abstract

Sozialarbeit im Strafvollzug - Profession im Schatten der Gitterstäbe
Doris Gauer
Zusammenfassung | Abstract

Umgang mit beurlaubten Maßregelpatienten in einem sozialtherapeutischen Wohnheim
Wolfgang Spellmeyer
Zusammenfassung | Abstract

Anders als andere?! - Arbeit mit forensischen Probanden
Lukas Sellinger
Zusammenfassung | Abstract

... und tschüs!
Marginalien gen Ende des Diskurses
Ulrich Kobbé

Erratum zu Ausgabe 1-2005



Sozialarbeit in der Forensik: Was ist sie, was kann sie und was könnte sie sein?
Michaela Gorynia

Zusammenfassung
Entwicklungsstand und Entwicklungsmöglichkeiten von Sozialarbeit in der Forensik hin zu einer forensischen Sozialarbeit werden anhand einer sehr persönlich gehaltenen Bestandsaufnahme einer Sozialarbeiterin in einer Klinik des Maßregelvollzugs aufgezeigt. Dabei erfolgt eine Auseinandersetzung mit Klagen aus der Berufsgruppe und deren Auflösung durch eine Veränderung der eigenen Tätigkeitsprofile.

Schlüsselwörter
forensische Sozialarbeit - berufliche Identität - Vernetzung in der forensischen Nachsorge - Arbeitsorganisation


Summary
The level already achieved and the inherent possibilities for the development of social work in the forensic situation are illustrated by way of an assessment on a very personal level by a female social worker working in a clinic for those detained for disciplinary measures. Contained within this is the debate expressing objections from this occupation group about their ‘non-existence’ owing to a change in the occupation profile.

Key words and phrases
forensic social work - occupational identity - networks of forensic after-care - organisation of work

Michaela Gorynia
Dipl.-Kriminologin, Dipl.-Sozialarbeiterin 
Klinikum Bremen-Ost
Züricher Str. 40
D-28325 Bremen
E-Mail: michaela.gorynia@klinikum-bremen-ost.de


Sozialarbeit im Maßregelvollzug: Auf dem Weg zur Forensischen Sozialarbeit?
Gernot Hahn

Zusammenfassung
Klinische Sozialarbeit ermöglicht an Schnittstellen der Behandlung durch die Integration der sozialen Dimension in Diagnostik und Behandlung psychisch kranker Straftäter eine notwendige Ergänzung stationärer und ambulanter forensischer Psychiatrie. Dabei wird die Ebene der Institution in Behandlungsinterventionen einbezogen. Diese Praxis ermöglicht, Entwicklungs¬aufgaben der forensischen Psychiatrie zu benennen, welche durch handlungswissenschaftliche Ansätze aus Sozialtherapie und Klinischer Sozialarbeit umgesetzt werden können. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage nach der Professionalität sozialer Arbeit: Reichen die Grundkenntnisse einer allgemeinen Sozialarbeiterausbildung zur Bewältigung sozialadministrativer Problemstellungen und eine umfassende Sozialberatung aus, benötigt eine sich als behandelnd verstehende Sozialarbeit eine vertiefte Kenntnis in Diagnostik und Therapie? Die aktuelle umfassende Reform der europäischen Hochschulausbildungen mit Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen bietet hier die Chance der Entwicklung einer Fachsozialarbeit, welche die gegenwärtigen Legitimationsprobleme sozialer Arbeit in der (forensischen) Psychiatrie bewältigen kann.

Schlüsselwörter
Klinische Sozialarbeit - Sozialtherapie - Case Management - Fachsozialarbeit Resozialisierung 


Summary
Where interfaces exist between treatment through the integration of the social dimension in diagnosis and the treatment of psychically sick criminals, clinical social work makes an essential supplement to in-patient and out-patient forensic psychiatry possible. Included here is the level of the institution concerned with the interventions in treatment. This practise makes it possible to name the developmental tasks of forensic psychiatry, which can be transposed by way of departure points from the science of action and clinical social work. In this connection the question arises with regard to the degree of professionalism of social work: Is the basic knowledge found in the general training for social work adequate for coping with social administrative problems and extensive social consultation; does social work, understood as a type of `treatment´, require a deeper knowledge of diagnosis and therapy? The current far-reaching reform of European university education with the introduction of Bachelor and Master degree courses provides the chance of developing special courses for social work which would overcome the problems of authorisation for social work in the field of (forensic) psychiatry.

Key words and phrases
clinical social work - social therapy - case management - specialised social work - re-socialisation

Dipl.-Soz.päd (Univ.) Gernot Hahn
Klinikum am Europakanal Erlangen
Am Europakanal 71
D-91056 Erlangen
E-Mail:
gernot.hahn@bezirkskliniken-mfr.de

nach oben


Sozialarbeit im Strafvollzug - Profession im Schatten der Gitterstäbe
Doris Gauer

Zusammenfassung
Sozialarbeit im Strafvollzug führt seit Jahrzehnten ein Schattendasein. Dies ist auch von Sozialarbeitern selbst verschuldet, die sich durch externe Aufgabenbeschreibungen und durch das Spannungsfeld zwischen Zwangskontext und Hilfsangeboten entmutigen lassen. Anhand einiger praktischer Fragestellungen werden Möglichkeiten von Sozialarbeit im Strafvollzug dargestellt und Forderungen für eine Veränderung der Vollzugspraxis entwickelt.

Schlüsselwörter
Deliktarbeit - Hilfeplanung - Image der Sozialarbeit - Strafvollzug


Summary
For decades social work within the penal system has been leading a shadowy existence. Social workers are also partly themselves to blame, as they allow themselves to be disencouraged by external definitions of their work and by the tensions created between the context of enforcement and the offers of help. By way of some practical formulation of questions the possibilities of social work within the penal system are presented and demands for a change of practise within this system developed.

Key words and phrases
crime work - help planning - image of social work - the penal system

Dipl.-Soz.Arb. Doris Gauer
Justizvollzugsanstalt Rheinbach
Aachener Str. 47
D-53359 Rheinbach 
E-Mail:
Doris.Gauer@jva-rheinbach.nrw.de

nach oben


Umgang mit beurlaubten Maßregelpatienten in einem sozialtherapeutischen Wohnheim
Wolfgang Spellmeyer

Zusammenfassung 
Lockerungen forensischer Patienten über ein sozialtherapeutisches Wohnheim stellen eine wichtige Möglichkeit dar, in der gegenwärtigen politischen Lage überhaupt verantwortbare Lockerungsschritte zu ermöglichen. An einem Fallbeispiel werden die Arbeit des Wohnheimteams und die Vernetzung mit anderen Diensten dargestellt. 

Schlüsselwörter 
Forensische Nachsorge - Interdisziplinäre Kooperation - sozialtherapeutische Wohnheime - Konzeption


Summary
Palliation of forensic patients in a home for social therapy can present an important possibility where in general in the present political situation steps of a responsible nature towards this are difficult to provide. By way of a case example the work of a team in a specific home and their network with other services are presented.

Key words and phrases
forensic after-care - interdisciplinary co-operation - homes for social therapy - conception

Wolfgang Spellmeyer 
Dipl.-Päd. Sozialtherapie, Psychotherapie HPG 
Haus Bruderhilfe
Söllingstraße 106
D-45127 Essen
E-Mail:
wspell@haus-bruderhilfe.net

nach oben


Anders als andere?! -
Arbeit mit forensischen Probanden

Lukas Sellinger

Zusammenfassung
Bewährungshilfe versteht sich noch selten als forensisch-psychiatrisch arbeitend. Dabei sollten die Herausforderungen der erhöhten Rückfallraten für diese Berufsgruppe Anlass sein, ihre Handlungsabläufe zu überprüfen. Anhand von Fallbeispielen aus der Arbeit mit Klienten aus dem Maßregelvollzug wird deutlich, was Bewährungshilfe zu leisten vermag.

Schlüsselworte
Bewährungshilfe und Forensik - Risikomanagement - Tertiärprävention - Kooperation


Summary
Help given during probation can seldom be understood as forensic psychiatric work. Here the challenge presented by the increased rate of crime recurrence should provide this occupational group with the opportunity of re-appraising the course of their actions. By means of case examples from this field of work with clients detained for disciplinary measures, it becomes clear what probationary help is capable of achieving.

Key words and phrases
probationary help and the forensic situation - risk management - tertiary prevention - co-operation

Lukas Sellinger
Dreisamstr. 9a
D-79098 Freiburg
E-Mail:
bwh-freiburg@t-online.de

nach oben


» Forensische Psychiatrie und Psychotherapie im Online-Shop...





alttext