NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Selbsterfahrung in der Verhaltenstherapieausbildung: Inhalt und Prozess

Selbsterfahrung ist integraler Bestandteil der Psychotherapieausbildung und entsprechend auch Bestandteil der Curricula verhaltenstherapeutischer Ausbildungsinstitute. Zahlreiche Veröffentlichungen in den letzten Jahren kommen jedoch zu dem Ergebnis: Bisher ist noch unklar, welche Effekte Selbsterfahrung auf die Ausbildung der Teilnehmer hat. Während die Teilnehmer die subjektive Zufriedenheit für ihre spätere Berufspraxis als hoch einschätzen, sind objektive Effekte nicht sicher nachgewiesen. Die vorliegende Längsschnittstudie schlägt vor dem Hintergrund der theoretischen Heterogenität der bisherigen Studien die Selbstkonzept-Forschung als integratives Bezugssystem für die Evaluation von Selbsterfahrung vor. Sie klärt den Widerspruch zwischen der Einschätzung der Teilnehmer und den Forschungsbefunden auf, indem sie zeigt, dass weniger die Inhalte des Selbstbildes als vielmehr die Stabilisierungsprozesse des Selbst im Verlauf der Selbsterfahrung verändert werden. Daraus ergeben sich wichtige Konsequenzen für die Rolle der Selbsterfahrung in der Therapieausbildung, vielleicht auch darüber hinaus: Selbsterfahrung ist weniger Selbsterkenntnis, sondern vor allem die Neuordnung der Stabilisierungsmechanismen des Selbst.


2007, 296 Seiten, ISBN 978-3-89967-398-2, Preis: 20,- Euro




alttext