NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Psycho-Onkologie - Perspektiven heute

Die Psychosoziale Onkologie ist ein Fachgebiet der Onkologie, das in den letzten 25 Jahren rasant an Bedeutung gewonnen hat - dies gilt für die Forschung ebenso wie für die Unterstützung der Krebskranken. Am 11. und 12. 11. 2004 fand in München die internationale Tagung "Psycho-Onkologie Perspektiven 2004" statt. Ziel der Tagung war es, eine wissenschaftliche, versorgungsbezogene und politische Bilanz zu ziehen.

Es war den Veranstaltern gelungen, namhafte Referenten zu den ingesamt 20 Vorträgen zu gewinnen (u.a. Jimmie Holland aus New York, Steven Greer aus London oder Darius Razavi aus Brüssel). Die Redebeiträge sind in diesem Band abgedruckt. Zu den zentralen Themen zählten: Einfluß psychologischer Faktoren auf Entstehung und Verlauf von Krebserkrankungen, Psychodiagnostik und -therapie von Krebskranken, die Arzt-Patient-Kommunikation in der Onkologie und die psychoonkologische Versorgungsituation im aktuellen gesundheitspolitischen Umfeld.

Der Band gibt dem Leser Gelegenheit, den aktuellen Stand der Erkenntnisse und der Diskussion in diesem wichtigen Forschungsbereich kennenzulernen und - im Hinblick auf die praktische Anwendung - Mythenbildung und gesichertes Wissen zu unterscheiden.

 

 

Inhalt:

 

Entwicklung des Faches Psycho-Onkologie

  • J. C. Holland: Psycho-Oncology: From Empirical Research to Screening Programs
  • R. Schwarz: Zum Wandel von theoretischen Konzepten in der Psychoonkologie am Beispiel der Krebspersönlichkeit

 

Diagnostik in der Psycho-Onkologie

  • P. Herschbach: Psycho-Onkologie - Zwischen psychiatrischer Klassifikation und krankheitsspezifischer Belastung
  • J. Bernhard: Zum Stand der Lebensqualitätsforschung in der Onkologie
  • N. Gerdes: Und wohin mit dem "Stiefkind" der ICF - den "personal factors"? Vorschlag zu einem Theoriemodell der Rehabilitation

 

Kommunikation und Psychotherapie

  • M. Keller: Trainingsprogramme für Ärzte: Aufklärung und Begleitung von Tumorpatienten
  • G. Strittmatter: Screening-Instrumente zur Ermittlung der Betreuungsbedürftigkeit von Tumorpatienten
  • H. Kächele, H. Bailer, N. Grulke: Psychoanalytic Aspects of Coping with Bone Marrow Transplantation
  • S. Greer: Description and Effectiveness of Psychotherapy for Cancer Patients

 

Psycho-Onkologische Forschung am Klinikum rechts der Isar

  • T. Brandl, B. Marten-Mittag, P. Herschbach: Psychoonkologische Basisdokumentation (PO-Bado). Eine Fremdeinschätzungsskala zur Klassifikation des subjektiven Befindens von Ca-Patienten
  • P. Heussner, B. Huber, A. Sellschopp: Integrierte psycho-onkologische Diagnostik im Rahmen eines Clinical Cancer Centers
  • A. Thoke-Colberg: Pflegediagnostik und Evaluation von Pflegeinterventionen bei Nebenwirkung unter Chemotherapie
  • P. Berg, G. Duran, U. Engst-Hastreiter, G. Henrich, S. Waadt, P. Herschbach: Diagnostik und Therapie von Progredienzangst

 

Die Versorgungssituation

  • A. Mehnert, D. Müller, U. Gärtner, C. Jacobi, M. Biskup, D. Berger, U. Koch: Zur Identifikation von Krebspatientinnen und Krebspatienten mit spezifischem psychoonkologischen Behandlungsbedarf in der Rehabilitation
  • A. Schumacher: Die Situation der Psycho-Onkologie in Deutschland unter aktuellen gesundheitsökonomischen Aspekten
  • J. Weis: Psychoonkologische Versorgung in Deutschland: Kommentar zum Vortrag von U. Koch

 

240 Seiten, ISBN 3-89967-171-6, Preis: 20,- Euro




alttext