NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Potenziale in Menschen erkennen, wecken und messen. Handbuch der Entwicklungsorientierten Beratung | Band 1

Erwachsene entwickeln sich im Lauf ihres Lebens - teils wenig und teils dynamisch.  Die Analyse der jeweiligen Entwicklungsstufe kann die professionelle Personalarbeit deutlich optimieren. Der deutsch-amerikanische Psychologe Dr. Dr. Otto E. Laske beschreibt in seinem Handbuch - wissenschaftlich fundiert - Möglichkeiten einer entwicklungsorientierten Beratung.

Das Handbuch

  • wendet sich an alle Berufsgruppen im Human Ressources Management incl. Coaching
  • ermöglicht, KlientInnen auf einem außerordentlich differenzierten Niveau zu verstehen
  • konkretisiert Methoden für die Analyse von Einzelnen, Teams oder größeren Gruppen
  • bietet Gelegenheiten, sich selbst besser zu verstehen
  • regt an, das Modell der Entwicklungsstufen aus der persönlichen Perspektive weiterzuentwickeln
  • enthält zahlreiche Fallstudien, Beispiele und Praxisreflexionen    

 


 

Inhalt

 

ILLUSTRATIONEN

ÜBER DEN AUTOR

ÜBER DEN ÜBERSETZER

EINLEITUNG IN DIE DEUTSCHE AUSGABE

KAPITEL 1: SIE WISSEN SCHON, WAS ENTWICKLUNG BEI ERWACHSENEN IST
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS 
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN 


KAPITEL 2: WELCHE ANNAHMEN LEITEN IHR ZUHÖREN?
BEISPIEL 1
BEISPIEL 1B
FASSEN WIR S-2 KURZ ZUSAMMEN:
Bewegung zu Stufe 3 hin. 
BEISPIEL 1
Der Advocatus diaboli fr die Gegenhypothese Nr. 1 (S-3) 
Der Advocatus diaboli fr die Gegenhypothese Nr. 2 (S-4)  
ZUSAMMENFASSUNG VON STUFE 2.
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN 


KAPITEL 3: WO LIEGT DER ENTWICKLUNGSSCHWERPUNKT IHRES KLIENTEN? 
BEISPIEL 2A 
BEISPIEL 2B
ZUSAMMENFASSUNG VON STUFE 3
BEISPIEL 3A
BEISPIEL 3B
ZUSAMMENFASSUNG DER STUFE 4
BEISPIEL 4A 
BEISPIEL 4B
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS 
Entwicklung ber S-5 hinaus
Charakteristische Hilfsthemen zwischen S-2 und S-5 
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN 

 
KAPITEL 4: VOM AKTIVEN ZU PRO-AKTIVEM ZUHÖREN AUF DER GRUNDLAGE VON EXPLIZITEN HYPOTHESEN 
AKTIVES ZUHÖREN: EINE ERSTE DEFINITION 
A. DIE COACHING-STUFE DER ICF-DEFINITION 
B. EPISTEMOLOGIE 
C. DAS ENTWICKLUNGSGLEICHGEWICHT 
ZUSAMMENFASSUNG DER KOMMENTARE ZUR ICF-DEFINITION
ZUHÖREN ALS DAS FORMULIEREN VON HYPOTHESEN UND DEREN PRÜFUNG
EINE VORLÄUFIGE ZUSAMMENFASSUNG
Vier wichtige Strategien 
PRO-AKTIVES ZUHÖREN: EINE ERWEITERTE DEFINITION DES AKTIVEN ZUHÖRENS
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS  
Die Kernaussagen dieses Kapitels  
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN

 
KAPITEL 5: WIE BEWEGT SICH IHR KLIENT ZWISCHEN RISIKO UND POTENZIAL? FEINERE UNTERSCHEIDUNGEN ZWISCHEN STUFEN  


KAPITEL 6: ENTWICKLUNGSKONFLIKTE VERSTEHEN 
VON STUFE 2 ZU STUFE 3 : SICH SELBST ALS SOZIALES WESEN ENTDECKEN
Übersicht von S-2
Was auf der Reise nach S-3 zu beachten ist
Zusammenfassung der Reise von S-2 nach S-3 
VON STUFE 3 ZU STUFE 4: SICH SELBST FINDEN
Übersicht der Stufe S-3
Höhepunkte der Reise zur Stufe 4
Zusammenfassung der Reise zur Stufe 4
VON STUFE 4 ZU STUFE 5: SICH GANZ ÖFFNEN  
Zusammenfassung der Stufe 5
Die Reise jenseits von Stufe 5
Zusammenfassung des Kapitels
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN

 
KAPITEL 7: ZWISCHEN DEN ZEILEN HÖREN: ÜBER DIE STRUKTUR WIRKUNGSVOLLER GESPRÄCHE 
EINFÜHRUNG IN HALBOFFENE INTERVIEWS 
Die Aufmerksamkeit auf den Prozess des Interviewers konzentrieren
Interviewen als Diagnose 
DIE KONZENTRATION DER AUFMERKSAMKEIT 
INTERPRETIEREN
EINÜBEN NEUEN VERHALTENS 
VERLERNEN, WAS WIR GUT KÖNNEN
VORLÄUFIGE ZUSAMMENFASSUNG 
STRUKTURIERTES INTERVIEWEN UND PRO-AKTIVES ZUHÖREN ALS MODELL WIRKUNGSVOLLER GESPRÄCHE 
GRUNDSÄTZE DES PRO-AKTIVEN ZUHÖRENS
ZUSAMMENFASSUNG DES ENTWICKLUNGSINTERVIEWENS
ZWEI BEISPIELE FÜR HALBOFFENE INTERVIEWS 
Beispiel 1
Beispielinterview 2
Zusammenfassung des Pro-Aktiven Zuhrens auf Entwicklung 
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN:


KAPITEL 8: WIR STELLEN IHRE ENTWICKLUNGSKENNTNIS AUF DIE PROBE 
INTERVIEW (AUSZUG) 
EINE ANFANGSHYPOTHESE
KRITISCHE STELLEN DES INTERVIEWENS
ÜBER DAS INTERVIEWEN IN DIESEM BEISPIEL
DER AUSWERTUNGSBOGEN
EMPFEHLUNGEN FÜR DEN MENTOR ODER COACH
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN


KAPITEL 9: ZUR ENTWICKLUNG DURCH COACHING: GRUNDLAGEN FÜR DIE PRAXIS 
ERSTER ABSCHNITT: EINIGE SCHLAGLICHTER DARAUF, WAS WIR BISHER GELERNT HABEN
ZWEITER ABSCHNITT: EIN ENTWICKLUNGSORIENTIERTES COACHINGMODELL
Grundlegende Hypothesen
Abgeleitete Hypothesen 
Coachingstufen
Selbstbewusstes Coaching
Zusammenfassung des zweiten Abschnitts 
DRITTER ABSCHNITT: DIE KLIENTENPERSPEKTIVE  
Was von Entwicklungs-Coachs zu erwarten ist  
Zum Nutzen des Entwicklungscoaching 
Die Anforderungen an den Klienten im Entwicklungscoaching
Das Interesse des Klienten fr Entwicklungsmentoring seines Coachs 
VIERTER ABSCHNITT: ZUR PROFESSIONALISIERUNG DES COACHINGS
ZUSAMMENFASSUNG DES KAPITELS 
Der konventionelle Coach (S-3)
Der selbstbestimmte Coach (S-4)
Der selbstbewusste Coach (S-5) 
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN 
Zum ersten Abschnitt 
Zum zweiten Abschnitt
Zum dritten Abschnitt
Zum vierten Abschnitt


KAPITEL 10 : ENTWICKLUNGSBEZOGENE ASPEKTE DER TEAMDYNAMIK 
SOZIAL-EMOTIONALE TEAM-TYPOLOGIE
VORHERSAGEN FÜR JEDEN TEAMTYP 
NACH UNTEN HIN GETEILTES T-3 TEAM: T-3>4 
TEAMCOACHING:VOM COACHING ZUR KRITISCHEN TEAMMODERATION
PRAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN


EPILOG 
EPILOG ADDENDUM -APRIL 2010  


ANHANG: LEITFRAGEN ZUM VERSTÄNDNIS VON SOZIAL-EMOTIONALEN ENTWICKLUNGSSTUFEN


GLOSSAR: ERKLÄRUNG TECHNISCHER BEGRIFFE 


AUSGEWÄHLTE BIBLIOGRAPHIE

 


Potenziale in Menschen erkennen, wecken und messen
Handbuch der Entwicklungsorientierten Beratung
Band 1
Laske, Otto E.
2023, 312 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




alttext    

 

Aktuell