NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Organisation gestalten - Struktur mit Kultur versöhnen

Eigene Entscheidungsspielräume und eine Kultur der Wertschätzung kommen der Motivation, Produktivität und Gesundheit von Beschäftigten zugute. Wirtschaftliche Prosperität ist daher langfristig nur mit aktiver Beteiligung der Belegschaften möglich. Das heißt: Wertschätzung, Kooperation und Partizipation sind betriebswirtschaftlich "hard skills" - auch und insbesondere in Zeiten subtiler oder massiver Veränderungen. Brachiale Vorgehensweisen führen eher nicht zu langfristigen Erfolgen, auch weil sie die Organisationskultur überfordern.
Mehr als 50 Wirtschaftspsychologen legen dazu theoretische Reflexionen, aber auch Detailstudien vor: aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen, aus verschiedensten Bereichen von Industrie, Handwerk, Handel, Gesundheitswirtschaft u.a. Die breite Basis und die theoretische wie empirische Fundierung der Beiträge garantieren einen Wissenszuwachs und eine hohe Praxisrelevanz des Buches: Führungskräfte und ihre Berater, aber auch Hochschullehrer finden hier eine Fülle weiterführender Erkenntnisse sowie solider, nützlicher Informationen.
Simple Rezepte, Managementmoden, Slogans, Ideologien fehlen im Buch gänzlich.


Inhalt:

1. Generelle Überlegungen zur Gestaltung von Organisationen

  • Lutz von Rosenstiel: Einige grundsätzliche Überlegungen zur theoretischen, empirischen und anwendungsbezogenen Aufgabe der Psychologie beim Gestalten von Organisationen
  • Lutz von Rosenstiel: Einführung zum Workshop: Strategischer Wandel von Kultur und Führung
  • Herbert Fitzek: Organisationskulturen - Kulturpsychologische Forschung und Beratung in öffentlichen und privaten Institutionen
  • Celia Hollenbach: Veränderungskompetenz - Ist der Mensch wandlungsfähig?
  • Gudmund Kühlein: Die Macht der Regelwerke in Organisationen. Oder: Warum jeder Eingriff in komplexe Unternehmensstrukturen reflexartige Widerstände auslöst
  • Helmut Strohmeier: Lernende Projekte - der Umgang mit Annahmen und Irrtümern

2. Besondere Bedingungen für KMU

2.1 Herausforderungen in Familienunternehmen

  • Arist von Schlippe: Das Balancieren von Paradoxien in Familienunternehmen - Kultur mit Struktur versöhnen
  • Barbara Pelkmann: Formelle und informelle Aspekte in einem Beratungsprozess eines Unternehmens auf dem Weg vom Familienunternehmen zur AG
  • Torsten Groth: Paradoxiemanagement als Schlüssel zur Langlebigkeit - das Beispiel Mehrgenerationen-Familienunternehmen
  • Sascha Rülicke & Birgit Weber: Betriebliche Gesundheitspolitik im Dachdeckerhandwerk
  • Claus-Dieter Hildenbrand: Das Vorgesetzten-Feedback als Basis eines Coaching-Konzeptes im Rahmen eines organisationskulturellen Wandels in einem mittelständischen Familienunternehmen

2.2 Kulturelle Implikationen eines Wissensmanagements und von Kompetenzentwicklung in KMU

  • Andreas Pohlandt & Kati Masuhr: Lohnt sich Wissensmanagement in kleinen Unternehmen? Implementierung und Evaluation einer unternehmensspezifischen Lösung
  • Thomas Mühlbradt: Wissensmanagement in Unternehmen: Der schmale Pfad zwischen IT-Verliebtheit und Kulturschock
  • Torsten Brandenburg & Thomas Faber: Organisationswandel durch Fehlermanagement
  • Arthur Drexler & Heidi Möller: Kompetenzentwicklung in KMUs - Ein Pilotprojekt
  • Thea Stäudel & Nadine Bleße: Schlüsselqualifikationen von Auszubildenden in gewerblichen Betrieben: Bedarfsanalyse und Trainingsansätze
  • Andrea Kindermann: Kundenorientierung und Innovationsfähigkeit von Unternehmen - Konkurrenz oder Synergie?

3. Große Organisationen

3.1 Fusionen

  • Rudolf Böhlke & Samy Walleyo: Handeln wider besseres Wissen - Warum viele Transaktionen scheitern, ohne es zu müssen
  • Christoph Rasche: Pitfalls of Corporate Restructuring - Theorien, Trends und Thesen gescheiterter Veränderungsprozesse
  • Angelika Hausen: Fusionen im Gesundheitswesen

3.2 Bedeutung der Kultur in kommunalen und Non-for-Profit-Organisationen auf dem Weg zur Wirtschaftlichkeit

  • Christian Brei: Wandlungsprozesse in ideellen Organisationen: Das Beispiel eines deutschen Klosters
  • Karin Rausch: Strukturbrüche in der Arbeitsorganisation von Krankenhäusern, daraus resultierende Konflikte und ihre kulturelle Überformung
  • Andrea Braun von Reinersdorff: Multifokales Restrukturierungsmanagement - Organisatorischer Wandel im Spannungsfeld zwischen technokratischer Planung und kooptiver Führung im Landeskrankenhaus Tiefenbrunn
  • Sabine Steege: Krankenhausverwaltung im Wandel - über den Nutzen von begleiteten Veränderungsprozessen - Ein Praxisbericht
  • Johann Schweißgut: Das Zusammenspiel von Kultur und Struktur am Beispiel der Sanierung einer Reha-Klinik

4. Auswirkungen organisatorischer Veränderungen im Betrieb

4.1 Arbeitplatzverlust von Mitarbeitern

  • Barbara Gust & Johann Schweißgut: Übergang von einem kommunalen Dienstleister zu einem Unternehmen mit wirtschaftlicher Orientierung - Systemische Organisationsberatung
  • Heike Haker: Veränderungen in der Personalentwicklung für die Produktion und die produktionsnahen Bereiche am Beispiel der Automobilindustrie
  • Daniela Rösler: Zusammenhänge zwischen Beratung und Beratenden - Eine Studie in der Outplacement-Branche
  • Andreas Steinhübel: "Wo weiche Faktoren hart werden" - Über die Psychologie des Personalabbaus

4.2 Demographiewandel und Gesundheitsförderung als Herauforderung für Betriebe

  • Lutz Packebusch & Sascha Rülicke: Demographischer Wandel - Konzepte zur Personalentwicklung, Laufbahngestaltung und Gesundheitsförderung
  • Jürgen Deller, Esther Hausmann & Stefanie Kern: Altersstrukturanalyse - Strategische Analyse der demografischen Situation in Organisationen
  • Jürgen Deller & Stefanie Kern: Strategisches Management alternder Belegschaften: Explorative Interviews im Rahmen eines Stakeholder-Ansatzes zur systematischen Ableitung personalpolitischer Maßnahmen
  • Ulla Nagel: Organisationen gesund gestalten - Chance für Betriebe, Herausforderung für Führungskräfte
  • Karin Scherrer: Versöhnung von Struktur und Kultur - die Aktivierung von Führungskräften als notwendige Voraussetzung für betriebliche Gesundheitsförderung

5. Innovationsmanagement und Kultur

5.1 Identifikation und Partizipation als kulturelle Rahmenbedingungen

  • Barbara Herzog, Lutz Packebusch & Indra Bremser: Innovationskultur in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  • Uwe Peter Kanning & Henning Christoph Kuttenkeuler: Über die Bedeutung der Mitarbeiteridentifikation für die Unterstützung von Veränderungsprozessen in Organisationen
  • Alexander Pundt, Friedemann W. Nerdinger, Erko Martins & Claes S. Horsmann: Beteiligungsorientierte Unternehmenskultur - Eine vergleichende Analyse der Beteiligungsstrukturen in acht Unternehmen
  • Erko Martins, Burkhard Remmers, Michael Fehsenfeld & Friedemann W. Nerdinger: Innovationen durch beteiligungs-orientierte Unternehmenskultur - partizipative Umsetzung innovativer Produktionskonzepte und Arbeitsstrukturen am Beispiel eines mittelständischen Büromöbelherstellers
  • Ina Joraschkewitz & Uwe Kleinbeck: Die partizipative Innovationsgruppe - ein Instrument zur Gestaltung innovationsförderlicher Unternehmenskulturen

5.2 Interkulturelles Management

  • Heike Mengel & Petia Genkova: Wenn die Unternehmenskultur die Kultur nicht versteht
  • Jürgen Deller, René Kusch & Julia Meyer: Internationale Entsendungen von Mitarbeitern deutscher Unternehmen - Erste Ergebnisse einer empirischen Studie
  • Ingela Jöns: Kulturintegration als Erfolgsfaktor bei westlich-koreanischen Akquisitionen
  • Ullrich Günther: Wirtschaftspsychologie in der Mongolei - Aufbau eines universitären Studien-schwerpunktes und Qualifizierung von Personalmanagern in Ulaanbaatar

6. Neue Instrumente zur Organisationsgestaltung

  • Kerstin Wüstner: Mitarbeiterbefragungen als Instrument der Organisationsgestaltung?
  • Marianne Bähre: Das systemische Konfliktgespräch
  • Silja Moll & Kristin Greminger: Diagnose der Unternehmenskultur im DDS Dresdner Direktservice - Ist-Soll-Vergleich
  • Eva Renvert: Theatrale Interventionen in der Organisationsentwicklung

2007, 692 Seiten, ISBN 978-3-89967-358-6, Preis: 50,- Euro




alttext