NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Multimodale Stresskompetenz (MMSK)

Handbuch mit CD-ROM
Konzept, Didaktik/Methodik, Übungsmaterial


Das Handbuch beschreibt die konzeptionellen Grundlagen, Inhalte und didaktisch-methodischen Lösungsansätze des multimodalen Stresskompetenz-Trainings (MMSK). Das Baukastenprinzip des Trainingskonzeptes ermöglicht einen variablen person-, gruppen- und settingbezogenen Einsatz und gibt Anwendern/Anwenderinnen Raum für die Nutzung eigener Erfahrungen und Vorstellungen im Stressbewältigungstraining. Konzeptkonformität und Struktur des Trainings sichern übergeordnete Leitprinzipien, die auf  unterschiedliche Ziel- und Aufgabenstellungen anwendbar sind und die Grundlage für die Planung und Gestaltung des Stresskompetenz-Trainings in Gruppen sowie bei Einzelpersonen bilden.
Die Leitprinzipien beziehen sich (1) auf die vier inhaltlichen, miteinander wechselseitig verbundenen Schwerpunkte Ressourcen, Bewertungsprozesse, Handlungs- und Verhaltensstrategien,  Spannungsregulation, (2) auf die gleichrangige Beachtung des biologischen, psychischen und sozialen/soziokulturellen Aspektes im Stressgeschehen sowie (3) auf die Vermittlung von Instrumenten zu einem stresskompetenten Verhalten durch Wissensvermittlung, Selbstreflexion, Methoden und Strategien, Fähigkeiten und Techniken.
Stresskompetenz-Training  ist sowohl auf die Unterstützung entwicklungsfördernder, gelingender Anpassungsvorgänge als auch auf das Vermeiden, Einschränken und Bewältigen gesundheitsschädigender bzw. -beeinträchtigender Stresswirkungen gerichtet. Das MMSK-Konzept dient vor allem vorausschauend- und präventivorientierten Aufgabenstellungen, lässt sich aber auch in psychotherapeutische Interventionsprozesse integrieren.
Das Handbuch richtet sich an Psychologen/Psychologinnen, Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen, Ärzte/Ärztinnen, psychologisch ausgebildete Personen in Beratung und Coaching sowie Absolventen gesundheits-, betriebs- und sportwissenschaftlicher sowie sozialpädagogischer Studiengänge, die auf den verschiedensten Gebieten der Gesundheitsförderung, Gesunderhaltung und Rehabilitation tätig sind. Stresskompetenz-Training erlangt im betrieblichen bzw. beruflichen Kontext, bei der Behandlung psychosomatischer Störungen (z.B. Rückenleiden) und im Gesundheitssport zunehmend an Bedeutung.
Leser und Leserinnen finden in diesem Handbuch theoretische Grundlagen zum Stressbegriff, Information über neue Ansätze und Zugänge zur Stressproblematik und weiterführende Literatur sowie ein theoriegeleitetes Interventionskonzept mit einer Vielzahl  praktisch-methodischer Anregungen und Übungsmaterialien (auch auf CD). Beispielprogramme zur Gestaltung eines Stresskompetenz-Trainings und Fragebogen zur Veränderungs- und Zustandsmessung ergänzen dies.


Inhalt:

Geleitwort zur Erstauflage

Vorwort

1 Das Konzept des Multimodalen Stresskompetenz-Trainings
1.1 Stress ein Alltagsproblem
1.2 Der Stressbegriff im MMSK-Konzept
1.3 Grundpositionen des MMSK-Konzeptes
1.4 Grundstruktur des inhaltlichen und didaktisch-methodischen Vorgehens im MMSK-Training

2 Theoretische Ansätze zur Erklärung von Stress
2.1 Die Begründung der Stressforschung durch Selye
2.2 Kognitiv-emotionale Regulation und Stress
2.3 Belastung und Stress in der Arbeitstätigkeit
2.4 Regulationsebenen des Nervensystems und Stress
2.4.1 Das Zentralnervensystem (ZNS)
2.4.2 Das Limbische System
2.4.3 Das periphere (somatische) Nervensystem
2.4.4 Das Vegetative Nervensystem
2.4.5 Neuronale Netzwerke und Signalübertragung
2.5 Zusammenspiel psychischer und neuronaler Regulationsebenen im Stressgeschehen
2.5.1 Bewertungs- und Verhaltensmuster
2.5.2 Die zwei Stressachsen
2.6 Weiterentwicklungen und neue Aspekte in Konzepten zur Entwicklung und Förderung von Stresskompetenz
2.7 Stresskompetenz-Training und Burnout-Prophylaxe

3 Inhalte, Methodik und Instrumente im MMSK-Training
3.1 Stresskompetenz und Ressourcen der Persönlichkeit
3.1.1 Stresskompetenz und der salutogenetische Ansatz
3.1.2 Stresskompetenz und Stressresilienz
3.1.3 Stresskompetenz und Selbstregulationsfähigkeit
3.1.4 Ressourcennutzung im Multimodalen Stresskompetenz-Training
3.2 Stresskompetenz und kognitiv-emotionale Bewertungsmuster
3.2.1 Kognitiv-emotionale Muster und das WDFH - Modell
3.2.2 Bedürfnisse und ihr Einfluss auf Bewertungsmuster
3.2.3 Stress mindernde und Stress verstärkende Gedanken im inneren Dialog
3.2.4 Analyse von Stresszuständen und ihrer Entstehungsbedingungen
3.2.5 Stresssignale wahrnehmen, verstehen und bewerten
3.3 Stresskompetenz und Handlungs- bzw. Verhaltensstrategien
3.3.1 Copingstrategien
3.3.2 Stressprobleme lösen
3.3.3 Soziale Beziehungen gestalten und nutzen
3.3.4 Weniger Zeitdruck durch Zeitmanagement
3.3.5 Stress und Ernährungsverhalten
3.4 Stresskompetenz und Spannungsregulation
3.4.1 Spannungsregulation zwischen Aktivierung und Wiederherstellung
3.4.2 Lebensgestaltung und persönlicher Energiehaushalt
3.4.3 Spannungsregulation durch Tätigkeitswechsel und genussvolles Erleben
3.4.4 Spannungs- und emotionsregulierende Kurzübungen
3.4.5 Systematisches Erlernen von Entspannungsverfahren

4 Planung von Kursen und Einzelberatungen nach dem MMSK-Konzept
4.1 Kursplanung für ein gesundheitsorientiertes Gruppentraining
4.2 Beispiele für eine detaillierte Kursplanung im Gruppentraining
4.2.1 Kurskonzept 1 (R. Mathesius)
4.2.2 Kurskonzept 2 (W.-U. Scholz)
4.2.3 Kurskonzept 3 (E. Bonnaire-Ahrens)
4.3 Konzept Einzelberatung
4.4 Veränderungsmessung und Zustandserfassung

5 Übungssammlung
5.1 Übungen zu Ressourcen (Kap. 3.1)
5.1.1 Selbstwirksamkeitserwartung (SE) - Übungsblatt
5.1.2 Ressourcen, ihre Ausprägung und Entwicklungsmöglichkeiten - Übungsblatt
5.1.3 Ressourcen-Diagramm - Übungsblatt
5.1.4 Verhältnis zwischen extrinsischer und intrinsischer Motivation - Übungsblatt
5.1.5 Stressspirale - Übungsblatt
5.2 Übungen zu kognitiv-emotionalen Mustern (Kap. 3.2)
5.2.1 Verhältnismäßigkeit des Verhaltens - Übungsblatt
5.2.2 Feld des Leib-Daseins - Arbeitsmittel für Trainer
5.2.3 Stress mindernde und Stress verstärkende Gedanken - Übungsblatt
5.2.4 Stress mindernde und Stress verstärkende Gedanken in Bezug auf spezielle Stresssituationen - Arbeitsmittel/Übungsblatt
5.2.5 Selbstgesprächsregulation im Handlungsverlauf - Übungsblatt
5.2.6 Irrationale Ideen am Beispiel der "Antreiber" - Arbeitsmittel/Übungsblatt
5.2.7 Die Stressküche für hausgemachten Stress - Arbeitsmittel für Trainer
5.2.8 Stressfelder - Modell zur Bearbeitung individueller Stresssituationen - Übungsblatt
5.2.9 Stresssignale - Übungsblatt
5.2.10 Kraft- und Denksprüche - Arbeitsmittel für Trainer
5.3 Übungen zu Handeln und Verhalten (Kap. 3.3)
5.3.1 Copingstrategien und Emotionsregulation - Übungsblatt
5.3.2 Problemanalyse durch bildliche Darstellung - Arbeitsmittel für Trainer
5.3.3 Ziele formulieren - Übungsblatt
5.3.4 Leitfragen zu 12 Problemstellungen des Typs "unklare Problemlage” - Arbeitsmaterial für Trainer
5.3.5 Diagramm sozialer Kontakte - Übungsblätter
5.3.6 Einstiegsgespräch zum Thema "Zeitmanagement" - Arbeitsmittel für Trainer
5.3.7 Ziele, Motivation und Belastung - Arbeitsmittel für Trainer
5.3.8 Prioritäten setzen - Übungsblatt
5.3.9 "Entlastungskarte" für Teilnehmer/Klienten
5.3.10 Leistungskurve und Biorhythmus - Übungsblatt
5.3.11 Merkblatt zur Wochen- und Tagesplanung
5.4 Übungen zu Spannungsregulation (Kap. 3.4)
5.4.1 Balance zwischen Aktivierung und Wiederherstellung? - Übungsblatt
5.4.2 Merkmale von Spannungsregulation - Übungsblatt
5.4.3 Energiehaushalt - Übungsblatt
5.4.4 Genussübungen - methodische Beispiele für den Trainer
5.4.5 Bewegungsübungen zum Abschalten und Entspannen durch Anforderungswechsel - Übungsblätter
5.4.6 Atemübungen - Übungsblätter
5.4.7 Übungen zur Aufmerksamkeitsrichtung auf den eigenen Körper - Übungsblätter
5.4.8 Entspannung für den Alltag auf der Grundlage eines Entspannungsverfahrens - Übungsblätter
5.5 Fragebogen zur Veränderungsmessung und Zustandserfassung
5.5.1 Spannungsfragebogen und Stressfragebogen für Vor- und Nachuntersuchungen - Übungsblätter
5.5.2 Tages- und Wochenprotokollierung zur Verlaufskontrolle - Übungsblätter

6 Schlussbetrachtung und Fortbildung nach dem MMSK-Konzept

7 Literatur

8 Index


2014, 400 Seiten, ISBN 978-3-89967-917-5, Preis: 40,- €




alttext