NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Grenzbewusstsein – zwischen Abgrenzung und Entgrenzung

Dramatische oder schleichende Grenzveränderungen prägen unsere Zeit - als Verletzungen, Risiken, Herausforderungen, Chancen und nicht zuletzt in der Dimension von Spiritualität. Autorinnen und Autoren aus humanwissenschaftlichen Disziplinen berichten aus sensiblen Grenzregionen Erfahrungen und Reflexionen:  Kirche,  Beruf, Jugendhilfe, Pädagogik, Psychotherapie, Sexualität, Sadomasochismus, Macht. Die Essays, empirisch fundiert, folgen der Ambiguität der Themen und verzichten auf kurzschlüssige Konventionen.

Grenzbewusstsein – zwischen Abgrenzung und Entgrenzung
Held, Peter; Justen, Mechthild & Kehl, Silvia (Hrsg.)
Pabst, 180 Seiten, Paperback

 

 




alttext    

 

Aktuell