NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

Die Sucht-Enzyklopädie | Addictionary

Die Sucht-Enzyklopädie Addictionary Otto Schmid & Thomas Müller (Hrsg.)

 

Wie können wir von positiven Wirkungen psychoaktiver Substanzen profitieren – und uns vor negativen Risiken schützen? Wo liegen die Grenzen zwischen genussvollem und problematischem Konsum? Welche Menschen bevorzugen welche Substanzen – und warum? Steigert eine Legalisierung den Drogenkonsum? Ist Sucht selbstverschuldet? Kann LSD auf den ewigen Trip führen?

Im Addictionary beantworten Experten ideologiefrei, wissenschaftlich fundiert, pointiert und kurz alle wichtigen aktuellen Fragen zu psychoaktiven Substanzen. Die Enzyklopädie dient der Fachwelt als handliches Nachschlagewerk und Betroffenen sowie Angehörigen als klare Orientierung.

 



INHALT

 

1. EPIDEMIEOLOGIE UND BEGRIFFLICHKEIT DER SUCHT
Was versteht man unter einer Sucht?
Ist Sucht eine Krankheit?
Wie entsteht eine Sucht?
Welches Modell steht hinter dem bio-psycho-sozialen Ansatz?
Ist Sucht selbstverschuldet?
Kann Sucht vererbt werden?
Gibt es eine Suchtpersönlichkeit?


2. KONSUMFORMEN, WIRKUNGEN UND NEBENWIRKUNGEN
Welche Menschen konsumieren welche Substanzen und warum?
Wo liegt die Grenze zwischen genussvollem und problematischem Konsum?
Wie kann ein Medikament zur Droge werden und umgekehrt?
Gibt es ein kritisches Alter für den Drogenkonsum?
Was versteht man unter Verhaltenssüchten?


3. PSYCHTROPE SUBSTANZEN
Ist Alkohol weniger schädlich als illegale Substanzen?
Welche körperlichen Folgeschäden sind bei Drogenkonsum häufig?
Führt Cannabiskonsum zu Schizophrenie?
Ist Cannabis eine Einstiegsdroge für härtere Drogen?
Ist Heroin als Substanz schädlich für den Körper?
Wird man von einem einmaligen Konsum von Heroin süchtig? 
Wie schädlich ist Kokain?
Ist der Konsum von Partydrogen problematisch, sofern er sich nur aufs Wochenende beschränkt?
Kann man beim LSD auf dem „ewigen Trip“ bleiben?
Weshalb konsumieren einige Menschen verschiedene Substanzen gleichzeitig? 


4. KONSUM UND SOZIALER HINTERGRUND
Welche sozialen Faktoren beeinflussen den Konsum?
Warum werden nicht alle Konsumenten süchtig?
Führt eine schlechte Kindheit zu einer Sucht?
Kommt Abhängigkeit in jeder sozialen Schicht vor?
Führt eine Legalisierung von Drogen insbesondere bei Jugendlichen zu mehr Konsum?


5. BEHANDLUNG DER SUCHT
Ist Sucht vor allem ein medizinisches Problem?
Weshalb hören Süchtige nicht einfach auf zu konsumieren?
Was bedeuten niederschwellige und hochschwellige Behandlungsangebote?
Führt eine Substitutionsbehandlung zur Verlängerung der Sucht? 
Sendet eine regulierte Drogenfreigabe aus gesellschaftlicher Sicht ein falsches Signal?
Sind abstinenzorientierte Therapien längerfristig erfolgreicher und kostengünstiger
als Substitutionsbehandlungen?
Ist ein kontrollierter Konsum nach Eintritt einer Abhängigkeit möglich?
Welche Vorteile und/oder Probleme bringt eine Regulierung verschiedener Substanzen? Suchtprobleme... und die Angehörigen?


6. HISTORISCHER UND POLITISCHER HINTERGRUND
Wie sieht die heutige Suchtpolitik aus?
Weshalb sind Drogen eigentlich verboten?
Wird der War on Drugs jemals beendet werden?
Wann und warum werden Massnahmen in der Drogenpolitik getroffen?


Autorenverzeichnis 


Stichwortverzeichnis

 




Die Sucht-Enzyklopädie
Addictionary

Otto Schmid & Thomas Müller (Hrsg.)

2020 Pabst Science Publishers· D-49525 Lengerich

www.pabst-publishers.com
pabst@pabst-publishers.com

ISBN 978-3-95853-632-6
eBook: ISBN 978-3-95853-633-3

 

Titel im PABST-Shop aufrufen

 




alttext