NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

7. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2020

7. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2020 akzept e.V. Bundesverband, Deutsche AIDS-Hilfe (Hrsg.)

 

Der 7. Alternative Drogen- und Suchtbericht 2020 fokussiert auf die Frage, wie Schäden durch Drogenkonsum so gering wie möglich gehalten werden können.

Er bietet eine konstruktiv-kritische Perspektive auf die aktuellen Entwicklungen im Drogen- und Suchtbereich. Zahlreiche namhafte Autor_innen informieren über vorbildliche Projekte und innovative Ansätze, weisen auf Missstände und Blockaden hin und entwerfen  zenarien für eine Drogenpolitik der Zukunft.

Deutschland verfügt zwar über ein differenziertes Hilfesystem, zugleich bleibt jedoch noch eine Vielzahl an Möglichkeiten ungenutzt: Individuen und die Gesellschaft könnten noch weit besser vor den Folgen des Drogenkonsums geschützt werden, als es bisher geschieht. Die Zahl der Menschen, die an den Folgen ihres Drogenkonsums – vorzeitig – versterben (v.a. am Konsum von Tabak, Alkohol und illegalen Substanzen) könnte geringer ausfallen. Gesundheitsschäden ließen sich reduzieren oder vermeiden. Gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Folgekosten könnten drastisch sinken. Das bedeutet auch: Ein sehr viel effektiverer Einsatz von Ressourcen ist möglich.

Dabei hat die Corona-Pandemie in diesem Jahr wie ein Vergrößerungsglas auf Missstände und Herausforderungen gewirkt, interessanterweise aber ganz besonders Chancen deutlich werden lassen. Diesen Chancen ist ein Schwerpunkt im 7. Alternativen Drogen-und Suchtbericht gewidmet.

Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt bildet die bisher noch vernachlässigte Schadensminimierung auch bei Alltagsdrogen, auf die bisher vorwiegend mit der Abstinenzforderung reagiert wird.

 


Inhaltsverzeichnis

 


Vorwort

 

Schützen statt Bestrafen

Vorwort der Herausgeber_innen von Dirk Schäffer, Heino Stöver & Bernd Werse

 

 

1. Coronakrise

 

Drogenhilfe in Zeiten von Corona – eine Zwischenbilanz

Nina Pritszens & Urs Köthner

 

Coronakrise: Welche Drogen sind systemrelevant?

Bernd Werse

 

Das Jahr 2020 – ein Meilenstein in der deutschen Alkoholpolitik?

Jakob Manthey, Carolin Kilian & Jürgen Rehm

 

#100000Substituierte bis 2022 – Corona als Chance sehen

Dirk Schäffer, Claudia Schieren & Heino Stöver

 

 

2.  Harm Reduction

 

Drogenkonsumräume –  die Notwendigkeit von rechtlichen und strukturellen Anpassungen

Dirk Schäffer & Urs Köthner

 

Diamorphingestützte Behandlung in Deutschland – Stand 2020

Christian Plattner

 

Die WHO HCV Ziele bis 2030 – Wo steht Deutschland?

Dirk Schäffer 

 

Die Novellierung der Betäubungsmittelverschreibungsverordnung –  ein Muster ohne Wert?

Claudia Schieren

 

Safer Nightlife: Eine Aufgabe für Bund, Länder und Kommunen

Rüdiger Schmolke, Tibor Harrach, Wolfgang Sterneck, Pia Eigenstetter, Katharina Tietz & Scharif Bahri

 

Substanzkonsum und Sexarbeit

Cora Funk & Anja Liebig

 

Das neue Tabakwerbeverbot - Ein Teilerfolg für die Harm Reduction. Und ein partielles Desaster

Dietmar Jazbinsek

 

Opioidbedingte Todesfälle in Deutschland – warum bleibt Naloxon weitgehend ungenutzt?

Dirk Schäffer

 

 

3. Drogenpolitik

 

Für eine moderne Tabakkontrollstrategie in Deutschland – ein Anfang!

Heino Stöver

 

Langsam und beständig: Kanadas Weg aus der Cannabis-Prohibition

Aaren Ivers, Übersetzung: Bernd Werse und Gerrit Kamphausen

 

Cannabis: Entkriminalisierung mit Ordnungswidrigkeit und Bußgeld?

Helmut Pollähne, Hubert Wimber & Georg Wurth

 

Es ist Zeit für eine grundlegend neue Drogenpolitik!

Philine Edbauer & Julia Meisner

 

Repression und kein Ende?!  - Erneute Würdigung der polizeilichen Zahlen zur Kriminalisierung von Drogengebraucher_innen

Hans Cousto & Heino Stöver

 

Regulierungsvorschläge am Beispiel von MDMA und Cannabis: Entwürfe vom 1. Antiprohibitionistischen Kongress „Vom Schaden der Prohibition“

Schildower Kreis, aufgezeichnet von Bernd Werse

 

Für ein verträgliches Miteinander? - Über die konzertierte Aktion im Frankfurter Bahnhofsviertel

Kollektiv Solidarische Sozialarbeit

 

CBD: Stellvertreterkrieg um Cannabidiol

Georg Wurth

 

Update zu Cannabis als Medizin: Diskussion und Praxis

Franjo Grotenhermen & Maximilian Plenert

 

 

4. Andere Maßnahmen von Drogenhilfe und -prävention

 

§ 16i SGB II – eine Chance für Menschen mit Suchterkrankungen?

Rike Bartholomäus, Petra Kaup & Olaf Schmitz

 

Ungleiche Chancen – Drogenkonsumierende ohne deutsche Staatsbürgerschaft

Petra Narimani

 

{quapsss} – Selbsthilfe im Kontext von Substanzkonsum und Sexualität bei MSM* (ChemSex)

Urs Gamsavar & Dirk Sander

 

 

5. Forschung

 

Turn on, tune in, make scientific progress: die Aussichten psychedelischer Therapie zwischen AMG und BtMG

Jan Fährmann & Fabian Wenner

 

E-Zigaretten als Einstiegsdroge ins Rauchen? Update zur Diskussion um die „Gateway-Hypothese“

Bernd Werse, Jennifer Martens & Heino Stöver

 

Partizipatives Mapping: ein Workshop zur Beteiligung von Drogenkonsument_innen an Prozessen der Stadtplanung

Luise Klaus, Mélina Germes, Francesca Guarascio, Daniela Jamin & Anna Dichtl

 

Autorinnen und Autoren

 


 

 

7 . Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2020
akzept e.V. Bundesverband, Deutsche AIDS-Hilfe (Hrsg.)

2020 Pabst Science Publishers· D-49525 Lengerich

www.pabst-publishers.com
pabst@pabst-publishers.com

ISBN 978-3-95853-636-4
eBook: ISBN 978-3-95853-637-1

 

Titel im PABST-Shop aufrufen

 




alttext