NEWSBÜCHERJOURNALEONLINE-SHOP



 

Sie befinden sich hier: BÜCHER » Bücher lesen

« zurück

6. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2019

Im nunmehr 6. Alternativen Drogen- und Suchtbericht 2019 beleuchten Expert_innen aus unterschiedlichen Bereichen und Professionen mit kritischem Blick die Entwicklungen in der aktuellen deutschen Drogenpolitik und formulieren Verbesserungsvorschläge. Auf der Basis einer nationalen Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik aus dem Jahr 2012 kann keine aktuell wirksame Drogenpolitik gestaltet werden.
Es bedarf einer gründlichen Bestandsaufnahme der nationalen Drogenpolitik und klar formulierter Zielsetzungen – kurz-, mittel- und langfristig. Es bedarf einer Beachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse, um kompetente Antworten auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit Drogenkonsum in Deutschland zu entwickeln. Es bedarf der Bereitschaft, das Erfahrungswissen langjähriger Praktiker_innen in Drogenhilfe und -politikverbänden und der Selbsthilfe einzubeziehen. Es bedarf eines Nationalen Sucht- und Drogenbeirates mit Partizipation aller relevanter Gruppen.

Deutschland ist ein Hochkonsumland in Bezug auf Alkohol und Tabak, bei gleichzeitig permissiver Kontrollpolitik. Innovative Antworten auf die gesundheitlichen und sozialen Schäden dieser Drogenpolitik bleiben weitgehend aus. Nicht zuletzt aus diesem Grund haben wir die Tabakkontrollpolitik zum Schwerpunkt des diesjährigen Alternativen Drogen- und Suchtberichtes gemacht. Hier sind moderne Antworten gefordert statt ein simples Gewähren-Lassen der legalen Drogenindustrie.


Vorwort
Heino Stöver, Dirk Schäffer, Bernd Werse & Gerrit Kamphausen


1. Querschnittsthemen

Drogenpolitik ist Gesundheitspolitik
Bernd Hontschik

Wie wichtig ist eigentlich eine nationale Drogen- und Suchtstrategie?
… oder warum Daniel Bahr (FDP), die Ziele der Drogenpolitik vorstellt
Dirk Schäffer

Wie kann Drogen- und Suchtpolitik „gesteuert“ werden?
Ingo Ilja Michels

Zum Umgang mit Drogenszenen im öffentlichen Raum
Luise Klaus, Daniela Jamin & Anna Dichtl

Addiction Theory Network: Ursprünge, Ziele, aktueller Standund Sichtweisen auf Sucht
Nick Heather


2. Schwerpunkt: Tabak und Tabakkontrollpolitik

Großbritanniens Tabakkontrollpolitik: Vorbild für den deutschen Regulierer, v.a. hinsichtlich E-Zigaretten?
Heino Stöver

Die Regulierung von E-Zigaretten-Werbung
Fragen und Antworten zum Stand der Forschung
Dietmar Jazbinsek

E-Zigaretten: (k)eine „Einstiegsdroge“ ins Tabakrauchen?
Bernd Werse & Anna Dichtl

Die Juul-Story – Fakten und Fake News über die bekannteste E-Zigaretten-Marke der Welt
Dietmar Jazbinsek


3. Alkohol

Schädigungen Dritter durch Alkoholkonsum in der Schwangerschaft: Fetale Alkoholspektrumstörung und Fetales Alkoholsyndrom
Ludwig Kraus, Christian Rauschert &Nicki-Nils Seitz

Substanzgebrauch, Alter und Harm Reduction
Marie Jonna Krieger


4. Cannabis

Auch der Fiskus profitiert: Der Nutzen einer Cannabislegalisierung in Deutschland
Justus Haucap

Cannabis als Medizin in Deutschland – Gesetzesgenese, historischer Hintergrund und aktuelle Herausforderungen der Verschreibungspolitik und -praxis
Ingo Ilja Michels & Heino Stöver

Kiffen und Jugendhilfe – wie die Drogenprohibition jungen Menschen das Leben noch schwerer machen kann
Bernd Werse

Cannabis: Stillstand im Bundestag
Georg Wurth


5. Opioide

Naloxon als Nasenspray: endlich der erhoffte „Türöffner“?
Kerstin Dettmer

Der Stellenwert der Psycho-sozialen Begleitung in der Substitutionsbehandlung
Dirk Schäffer & Heino Stöver


6. Drug-Checking

Checking Drug-Checking
Bernd Werse, Heino Stöver & Karsten Tögel-Lins


7. Gefängnisse

Kann Deutschland die WHO Ziele in Bezug auf Hepatitis C und HIV erreichen?
Dirk Schäffer, Bärbel Knorr & Heino Stöver

Substitutionsbehandlung im Gefängnis aus einer menschenrechtlichen Perspektive
Susanne Schuster & Jan Fährmann


8. Internationale Drogenpolitik Deutschland

United Nations General Assembly Special Session on Drugs 2016 und High Level Review 2019
Axel Klein

 


akzept e.V. Bundesverband, Deutsche AIDS-Hilfe (Hrsg.)
6. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2019
2019, 176 Seiten, ISBN 978-3-95853-525-1, Preis: 20,- €
eBook: ISBN 978-3-95853-526-8, Preis: 10,- €
» zum Buch im Shop




alttext