NEWSBÜCHERJOURNALESHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » Aktuelle News Psychologie » News lesen

« zurück

Wirtschaftspsychologie: Wie Talent-Management zur Gleichberechtigung im Beruf beitragen kann

Wirtschaftspsychologie: Warum gelingt Frauen außerhalb typischer Frauenberufe relativ selten eine Karriere? Angelica Marte und Isabelle Ermer beobachten in einer empirischen Untersuchung keinen Hinweis auf ein "geringeres Maß an Führungsmotivation" bei Frauen, jedoch häufiger eine Prägung durch "starke Versagensängste". Wie die Wissenschaftlerinnen in der unabhängigen Fachzeitschrift WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE berichten, können sie bei Frauen ausgeprägte Vermeidungstendenzen im Anschlussmotiv, im Leistungsmotiv, im Machtmotiv und im Führungsmotiv erkennen.

Die Psychologinnen (Zeppelin Universität Friedrichshafen) folgern: "Wenn mehr Frauen in Führungspositionen eingestellt und befördert werden sollen, muss inklusives Talentmanagement die beobachtete Vermeidungshaltung - insbesondere von jungen Frauen - berücksichtigen. Da Frauen häufiger befürchten zu versagen, abgelehnt zu werden oder die Kontrolle zu verlieren, müssen Bedingungen geschaffen werden, die solchen Dynamiken entgegenwirken. Hierbei spielt das Maß an vermittelter Wertschätzung gegenüber individuellen Fähigkeiten eine wichtige Rolle..." Die Autorinnen empfehlen, in einem genderspezifischen Talentmanagement und Coaching die Vermeidungstendenzen der Frauen gründlich zu bearbeiten.
 
Adrian Hoffmann und Jochen Musch (Universität Düsseldorf) kommen in einer vergleichbaren empirischen Studie zu dem Befund: "Offenbar haben nicht nur viele Männer, sondern auch viele Frauen Vorbehalte gegen weibliche Führungskräfte." Eine Umfrage der "Initiative Chefsache" befragte etwa 5000 Frauen und Männer online zu ihren Karriereambitionen: 30% der weiblichen, aber 43% der männlichen Teilnehmer gaben eine Führungsposition als berufliches Ziel an.
 
Hannah Klug, Kerstin Schaller, Katrin Tripps (Hrsg.:) Wirtschaftspsychologie III/2018, Themenschwerpunkt: Talent-Management




alttext