NEWSBÜCHERJOURNALESHOP



 

Sie befinden sich hier: NEWS » News-Archiv

« zurück

News-Archiv

Hier auswählen, Auswahl erscheint unterhalb

Getroffene Auswahl

Wandel der Gesundheits- und Krankheitsvorstellungen

Steuern wir mit der gegenwärtigen Zunahme an präventiver Medizin auf eine Gesundheitsdiktatur zu? Kann Gesundheit zu einem Körperkult führen, in dem Gesundheit religiös überhöht und vergötzt wird?“ Diese Fragen reflektiert Professor Dr. Michael Utsch in seiner Studie „Wellness-Bewegung als Gesundheitskult“ (- veröffentlicht im aktuellen Reader „Wandel der Gesundheits- und Krankheitsvorstellungen“).

Weiterlesen
Krankheit und Zeit

"Krankheit und Tod sind notwendige Bedingungen einer Evolution des Lebens. Das Leben will sich vom Einfachen zum Komplexen in die ihm eigenen Räume an Zeit hinein entwerfen. Ein Fortschreiten der Zeit ist nicht ohne Symmetriebrüche der inneren Zeitstrukturen des individuellen Lebens sowie des Lebens in seiner Gesamtheit möglich. Darin liegt seine leise Traurigkeit, die sich um die Erde legt." Der Arzt und Philosoph Michael Imhof reflektiert seine "Philosophie der Medizin" vor dem Hintergrund der Zeitbegriffe von Aristoteles, Albert Einstein und Carl Friedrich von Weizsäcker; die neue Monographie "Krankheit und Zeit" stellt den Gegenstand und das Handeln der Medizin in den Kontext aktueller naturwissenschaftlicher Welterkenntnis.

 

 

Weiterlesen

Eine wegweisende Idee der Telemedizin bahnt sich derzeit einen Weg in die Zukunft: „Sprich mit uns, und wir helfen dir!“ – so ähnlich könnte das Forschungsprojekt „TELL US!“ des LWL-Forschungsinstituts für Seelische Gesundheit mit Sitz am LWL-Universitätsklinikum Bochum für Psychiatrie, Psychotherapie, Präventivmedizin und Psychosomatische Medizin frei und verständlich übersetzt werden. Unter Leitung des Ärztlichen Klinikdirektors Prof. Dr. Georg Juckel wird das Projekt gemeinsam mit MedEcon Ruhr, Bochum, Healthy Projects GmbH, Düsseldorf, und dem Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen (ISDSG), Düsseldorf, in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse umgesetzt.

Weiterlesen
Charite

Welche therapeutische Unterstützung können Angstpatienten bekommen, die aufgrund der Schwere der Symptomatik nicht mehr in der Lage sind, ihr Zuhause zu verlassen? Bisher musste die Antwort lauten: Leider fast keine. Das wollen Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin nun ändern und bieten ein bundesweit einmaliges Behandlungsangebot: Bei der aufsuchenden Therapie beginnt der Therapeut die Behandlung in der häuslichen Umgebung. Ziel ist es, die „Wegefähigkeit“ der Patienten zeitnah wiederherzustellen, sodass die Therapie anschließend ambulant weitergeführt werden kann.

Weiterlesen

Eine sichtbare Drogenszene im öffentlichen Raum ist ein häufig störendes Bild, vor allem in Großstädten. Ein erhöhtes Kriminalitätspotential wird dieser Gruppe nachgesagt. Hubert Wimber, bis 2015 langjähriger Polizeipräsident in Münster (Westf.), stellt aktuell eine deutliche Zunahme der Kriminalisierung von Drogenkonsumierenden fest – aber keine Veränderung bei Angebot und Nachfrage am Drogenmarkt. Wimber fordert in seinem Beitrag zum „Alternativen Drogen- und Suchtbericht 2018“ eine Änderung des Betäubungsmittelgesetzes.

 

 

Weiterlesen

 

Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig haben die Wirksamkeit des Online-Programms moodgym für Menschen mit leichten und mittelschweren Depressionen nachgewiesen. Das Selbstmanagementprogramm ist eine Hilfe zur Selbsthilfe und basiert auf Theorien und Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie. Im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Studie mit 647 Studienteilnehmern zeigte sich, dass die depressive Symptomatik bei Patienten, die zusätzlich zur Behandlung durch ihren Hausarzt das Programm nutzten stärker zurückging als in einer Kontrollgruppe. Das Online-Programm steht Patienten und Betroffenen im Internet anonym und kostenfrei zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Die Website www.krankheitserfahrungen.de präsentiert ein neues Modul zum Thema Anorexie und Bulimie

 

Erfahrungen, Informationen, Unterstützung: Das neue Modul „Essstörungen: Anorexie und Bulimie“ auf der Website www.krankheitserfahrungen.de ist veröffentlicht. Auf der Internetplattform erzählen Menschen von ihrem Leben zwischen Gesundheit und Krankheit. Die verschiedenen Krankheitsbilder und Erfahrungen mit dem Gesundheitssystem werden wissenschaftlich aufbereitet und präsentiert. Im Mittelpunkt stehen die Schilderungen von betroffenen Menschen in Form von Video-, Audio- und Textausschnitten.

Weiterlesen
Moderne Assistenzsysteme für Senioren, Behinderte und Pflegende entlastet werden können

Immer mehr Senioren und Behinderte wünschen, immer länger in der eigenen Wohnung selbständig zu bleiben. Und: Pflegende im ambulanten wie im stationären Bereich benötigen immer mehr Entlastung. Technische Assistenzsysteme bieten hier wertvolle Möglichkeiten, bleiben jedoch wenig genutzt. Drei aktuelle Handbücher stellen unterschiedlichste Neuentwicklungen und ausgereifte Lösungen vor

Weiterlesen
Konservative  Leichen in

Die Zurschaustellung plastinierter Menschenleichen ist ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Gegenwärtig gastiert die Wanderausstellung "Körperwelten" in Osnabrück. Ihre Tabubrüche bieten reichliche Faszination. Die Psychologin Dr. Liselotte Hermes da Fonseca hat - gemeinsam mit Kollegen - das bizarre Phänomen als "gesellschaftliches Schlüsselereignis" analysiert. Die einführenden und kritischen Reflexionen sind in einem Reader erschienen: "Verführerische Leichen - verbotener Verfall".

Weiterlesen
Computerspielsucht

Die WHO hat die Computerspielsucht als Krankheit in den ICD-Katalog aufgenommen. Dies bedeutet, dass eine entsprechende spezifische Therapie ab sofort von den Krankenkassen finanziert werden muss. Über die verschiedensten wirksamen Diagnose-, Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten berichten Dr. Kay Uwe Petersen und Kollegen in zwei wissenschaftlich fundierten, jedoch allgemeinverständlich geschriebenen Sachbüchern

Weiterlesen



alttext