SHOPNEWSBÜCHERBUCHREIHENJOURNALECONGRESSPAPERKOMMENTARE



Pabst bei Twitter

 

Sie befinden sich hier: SHOP » Einzelansicht

« zurück


Macht – Nähe – Gewalt (?) (Sexuelle) Gewalt- und Tötungsdelikte im sozialen Nahraum
GREUEL, L., PETERMANN, A. (HRSG.)
2007, 220 S.


Kategorie: Buchreihe Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
ISBN 978-3-89967-345-6
Preis: 25,00 EUR   (ohne MwSt.: 23,36)


Mehr Informationen:

Schwerpunktthema der  2. Arbeitstagung des Interdisziplinären Forums Forensik (iFF.) waren Gewalt- und Tötungsdelikte im sozialen Nahraum unter besonderer Berücksichtigung vorgeblich kulturell tradierter Gewaltdelikte im Namen der Ehre. In Einzelbeiträgen aus Wissenschaft und Praxis diskutierten Expertinnen und Experten aus Polizei, Justiz, Forensischer Psychologie und Psychiatrie, Psychosozialer Beratung und Politik über Ursachen, Erscheinungsformen, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten von familiärer und Beziehungsgewalt einerseits und sexueller Gewalt andererseits. Der vorliegende Band enthält eine Auswahl von Tagungsbeiträgen zu den Themenkomplexen
– Stalking
– Beziehungsgewalt und Femizid
– Kindesmisshandlung und Kindstötung
– Sexueller Missbrauch und sexuelle Gewalt
– Tötung der Eltern
– Familiäre Gewalt und Migration
– Gewalt im Namen der Ehre


Inhalt:


  • Luise Greuel und Axel Petermann: „Bis dass der Tod uns scheidet …“ Femizid im Rahmen von Partnerschaftskonflikten
  • Guido F. Gebauer: Psychologische Begutachtung bei Stalking-Verhalten
  • Nahlah Saimeh: „Mein eigen Fleisch und Blut“ – Mütter, die töten
  • Barbara Havliza: Wenn Kinder ihre Eltern töten – Innerfamiliäre Gewalt aus richterlicher Sicht
  • Heike Klotzbach: Röntgen in der Rechtsmedizin – Typische Befunde bei Misshandlung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Axel Boetticher: Vom Umgang der Justiz mit Sexualstraftaten
  • Rüdiger Deckers: Der Umgang mit mutmaßlichen Sexual- und Gewaltstraftätern aus der Sicht der Verteidigung
  • Corinna Ter-Nedden: Besonderheiten familiärer Gewalt bei Migrantinnen
  • Frank Meng: Kollektivbeschimpfungen statt Zielgruppenarbeit – Wie sich eine sinnvolle Debatte um Ehrenmord und Zwangsehe gegen die Betroffenen wendet
  • Luise Greuel & Axel Petermann: Blutrache: Phänomen oder Mythos?


Nur als eBook (PDF) verfügbar.

Anzahl:  

« zurück zur Liste



alttext   

 

Ihr Warenkorb:

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Sie sind nicht eingeloggt.
Sie sind nicht eingeloggt.